Beroflex Wundertüte

So endlich mal wieder die Wundertüte drangeschraubt. Heute mittag mit den Kid's in Freudenstadt am Bärenschlössle, am Rotwildgehege. 


mehr lesen 2 Kommentare

angry sky

0 Kommentare

irgendwie irreal

heute bin ich über das Bienchen im Garten gestolpert, und irgendwie kam mir die Aufnahme ein wenig seltsam vor. Das hat mich dann auch auf den Titel des Bildes und dann den Titel hier im Blog gebracht. Wahrscheinlich haben mich die großen schwarzen Augen so aus dem Konzept gebracht. Irgendwie irreal. Also hab ich aus meiner, leider nur noch kleinen Sammlung nach meinem Festplattensupergau, ein paar Bilder in schwarz weiß rausgesucht die zum Thema passen könnten. Freu mich auf eure Meinungen.

0 Kommentare

Libellenjagd

heute war ich mal wieder auf Libellenjagd, in Spielberg am Bömbachsee bin ich  wieder fündig geworden. Man braucht allerdings eine gehörige portion Geduld bis man sich über brauchbare Bilder freuen kann. Flink sind sie ja, und laut einem Fazit der" Schutzgemeinschaft Libellen in Baden Württemberg e.V."  führen Libellen ein gefährliches Leben, sind selbst aber -  außer für die von ihnen erbeuteten Insekten - absolut harmlos.

Immer wieder fasziniert mich das Liebesrad der Azurjungfern. Und dann das ganze noch im Fluge. Die anderen beiden müssten ein Plattbauch und eine Feuerlibelle sein. (Ich bitte aber darum bei der Artenbestimmung gnädig zu sein falls dies nicht stimmt.) Die letzte konnte ich jetzt gar nicht zuordnen, vielleicht hat mir da jemand einen Tipp. 

0 Kommentare

Minimalismus und Freistellung

oder wieviel Bild braucht ein Bild.

Einfach mal weniger zeigen. Dem uninteressanten einen Raum geben. Es macht immer wieder Spaß zu sehen was passiert wenn man den Standpunkt verändert um Dinge auszublenden die man nicht will, die nicht zum Bild passen. Klar muss man sich ein bisschen verrenken aber das tut den alten Knochen gut. Und zudem ist es immer gut den eigenen Standpunkt immer mal wieder zu überdenken. Wie gesagt interessant was passiert.

Wenn man erst mal begonnen hat nach Motiven zu suchen die tatsächlich vom weglassen leben und wie man diese in Szene setzt stellt man fest das man überall dafür Inspiration findet. Mann muss auch mal in die Trickkiste greifen und die als normal geltende Regeln der Fotografie außer Acht lassen und die Automatik an der Kamera ausschalten.

0 Kommentare